Film 2007 - Wie alles begann

      Film 2007 - Wie alles begann

      Hallo,

      wie bereits im Forum schon diskutiert (z.B. HIER) gibt es einen neuen Dukes Film, der am 24.08.2007 bei uns in den Läden steht. Dieser Film wird direkt als DVD erscheinen. Wir (Jan-Simon und ich) konnten ihn bereits deutsch Syncronisiert sehen.

      Und wir sind der Meinung: "Daumen hoch!" :)
      Er ist viel besser als der Kinofilm 2005.

      Besonders gut finde ich den Schauspieler "Christopher McDonald" als "Boss Hogg". Dieser Mann kommt wirklich in der Gestik und vor allem in der Mimik an Sorrell Booke sehr nah dran. Auch das Miteinander mit Rosco ist besser dargestellt.

      So nun aber genug erzählt. Schaut ihn euch selbst an.

      Bis denn
      schreibt Sven
      "Ich glaube langsam muss ich euch erklären, warum die immer durch's Fenster einsteigen:
      Ganz einfach bei einem Rennwagen sind die Türen zugeschweisst, damit sie nicht aufgehen."

      - Erzähler (I,2) -

      RE: Film 2007 - Wie alles begann

      Original von Sven
      [...]Und wir sind der Meinung: "Daumen hoch!" :)
      Er ist viel besser als der Kinofilm 2005.[...]
      Ja, das war aber auch nicht weiter schwer, gelle? ;)

      Ich fand Daisy recht überzeugend, auch wenn bei mir der Stilwechsel ihrerseits in der Mitte des Films etwas zu heftig rüberkam. Die Mitte zwischen der Daisy der ersten Filmhälfte und der Daisy der zweiten wäre besser gekommen.

      Bo und Luke hatten eigentlich nur ein ernsthaftes Problem: Sie wurden nicht von einem jungen John Schneider und einem jungen Tom Wopat gespielt. Ansonsten haben sie sich allerdings ganz passabel gemacht. Stellenweise war die leicht tapsige Art echt niedlich.

      Onkel Jesse ist vor allem gegenüber dem 2005er Film wieder sehr nah ans Original gerückt, wirkt aber leider lange nicht so sympathisch.

      Lulu Hogg ist vollkommen anders als das Original, man könnte die Lulu als alternative Idee sehen, da bin ich mal so wohlwollend.

      Boss ist wieder Boss, wenn auch etwas dünner. Neffe Boss (ich weiß jetzt nicht, wie er geschrieben wird) ist in etwa so, wie wir ihn kennen.

      Rosco ist extremer Rosco als ich es aus der Serie gewohnt war, hat aber auch etwas. Nur die Sympathie der Paddeligkeit fehlt dann doch.

      Flash ist aber auch sowas von süß...

      Mein Urteil: Durchaus sehenswert, im Notensystem der gymnasialen Oberstufe 10 Punkte =2-

      MfG Meehster
      A few years ago the USA had Bill Clinton, Johnny Cash, Bob Hope.
      Now they have George W. Bush, no cash, no hope.

      Mir ist das hier alles zu doof, ich guck jetzt Pokémon.
      Meehster, ich finde deine Beschreibung sehr passend, muss jedoch anmerken, dass Boss zwar gut getroffen ist, er aber für meinen Geschmack von der statur her zu "mächtig" ist, da er sowohl sehr groß ist, als auch breite Schultern hat.

      Trozdem finde ich den Film super.

      Um bei der gymnasialen Oberstufe zu bleiben: 11 Punkte = 2
      "Rosco, ich habe drei Tapferkeitsmedaillen in zwei Kriegen erhalten, aber ich bekomme Todesangst wenn du selbstgefällig wirst!"
      - Jefferson Davis "Boss" Hogg (I,1) -
      Boss ist eben ein besonderer Charakter, den es einzufangen gilt. Ich finde, daß der Boss im 2007er Film es gut hinbekommen hat.
      Daß er nicht wirklich so aussieht wie Sorrell Booke - jo mei.

      Meine Beschriebung is mit Absicht nicht wirklich auf die Handlung eingegangen - ich will ja niemandem die Spannung nehmen. Die Geschichte ist meiner Meinung nach OK, auch wenn ich mich stellenweise an eine bestimmte Folge der Serie erinnert fühlte. Inhaltliches sollten wir aber besser per PN ausdiskutieren, eben wegen der Spannung.

      P.S. Die kleinen Ungereimtheiten in Bezug zur Serie haben bei mir einen Punkt gekostet, daher 10
      A few years ago the USA had Bill Clinton, Johnny Cash, Bob Hope.
      Now they have George W. Bush, no cash, no hope.

      Mir ist das hier alles zu doof, ich guck jetzt Pokémon.

      Post was edited 1 time, last by “Meehster” ().

      Also meine Meinung dazu ist da ich jetzt mir auch die deutsche Version gekauft habe, ich finde den Film Grotten schlecht ich denke wenn der Film wie beschrieben "Wie alles begann" müsste es ja zeitgemäß angepasst sein aber wenn ich dann sowas höre wie Handy im Film und das über den guten alten CB Funk gelacht wird rollen sich meine Fußnägel hoch und wenn man dann noch die Szene in beträcht zieht wo die sogenannten Duke Boys mit dem lächerlichen Cooter verschnitt in Boars Nest sitzen und über die Autos labbern und Hughie auf nen weißen alten 3er BMW Cabrio zeigt also weis ich net was man dazu noch sagen soll. Ich finde auch das die Bo und Luke verschnitte überhaupt nicht zu den Charakteren passen, dann wäre da noch der Umgangston was sehr oft im Film zu hören ist der ist meiner Meinung nach zu primitiv auch dieses auf die "Sexy auf Frauen" tuerei ist net mein Fall kann auch sein das ich zu verwöhnt von der Orginal Serie bin und dann noch die Music einfach nur grauenvoll da war jeder EURO zu schade für den Film meine Note absolute 5 (Normales Schulsystem).

      Das wäre erst mal was mir so grob einfällt in die tiefe gehe ich erst mal später. Zum Schluß noch ich finde den 2005er Film um Welten besser wenn ich mich für einen entscheiden müsse da ja eigentlich beide schlecht sind.

      Post was edited 3 times, last by “Badboy” ().

      da habe ich die gleiche meinung wie badboy der film ist grauenhaft gemacht und total langweillig X( da hätten sie genauso gut ne fortsetzung vom 2005er film machen können!(warscheinlich wäre der genauso schlim geworden)
      Ist ja ok Geschmack ist ja zum Glück nicht gleich.

      @General Lee 01 wenigstens einer der den gleichen Geschmack hat.

      Habt Ihr die Cover Version von Waylon Jennings - Good ol Boys von John Anderson von den Film gehört??? Da kommt dir das k.... wie kann man ein Lied so verschandeln.

      Post was edited 2 times, last by “Badboy” ().

      Original von Badboy
      Ist ja ok Geschmack ist ja zum Glück nicht gleich.
      Wäre auch langweilig.

      Original von Badboy
      Habt Ihr die Cover Version von Waylon Jennings - Good ol Boys von John Anderson von den Film gehört??? Da kommt dir das k.... wie kann man ein Lied so verschandeln.
      Auch wahr. Nachdem ich mir den Streifen jetzt nochmal angeschaut habe - und das ohne Vorbereitung durch Coy, Vance und den 2005er - muß ich mein Urteil leider auch nach unten korrigieren und bleibe bei 07 Punkten stehen. Die Ungereimtheiten sind mir im Nachhinein dann doch etwas kraß. Außerdem sollte der Film ja chronologisch gesehen vor der Serie, also vor 1979 spielen. Wenn ich mich richtig erinnere, gab es damals z.B. kein Mobiltelefon und kein BMW E36 Cabrio und vieles Andere auch nicht.

      Auch die Geschichte, wie der General zu der Familie gestoßen ist, habe ich vollkommen anders in Erinnerung. Das will ich mir aber nochmal anschauen, (nicht nur) deshalb freue ich mich auch schon darauf, daß ich wohl zu Weihnachten Staffel 7 haben werde.

      Ich bleibe aber dabei, daß der 2005er auch im Vergleich zum 2007er wirklich Grütze ist und ich den mit maximal 02 Punkten (= glatte 5) bewerten möchte.

      MfG Meehster
      A few years ago the USA had Bill Clinton, Johnny Cash, Bob Hope.
      Now they have George W. Bush, no cash, no hope.

      Mir ist das hier alles zu doof, ich guck jetzt Pokémon.
      Ich möchte mich hier gerne Badboy anschließen. Mir gefällt im Vergleich der 2005er Film auch viel besser.

      Meine Meinung über den 2007er Film habe ich ja in meiner kleinen Inhaltsangabe geschrieben.
      Breaker One, Breaker One, Might Be Crazy, But I Ain't Dumb!
      Crazy Cooter Comin' At Ya. Is There Anybody Home On The Hazzard Net?
      Das darfst Du gerne the_lost_sheep wenigstens kann man im 2005er Film über gewisse Szene lachen da eben zwei Spassvögel für die Rollen der Jungs genommen würden, das im 2007er Film vollkommen fehlt genauso die doofe Idee wie die beiden möchtegern Bo und Luke den General finden also irgendwie ne dummere Idee hätten die nicht finden können.

      Außerdem ist mir noch aufgefallen das die im Film das Hazzard von den Dukes nur mit einem Z schreiben das ja auch nicht stimmt.

      Post was edited 1 time, last by “Badboy” ().

      Wahrscheinlich haben die Macher an die Stadt "Hazard" in Kentucky gedacht.
      Schon scheiße, wenn man die bücher der Vorproduktionen nicht liest.
      Aber das habe ich ja schon beim 2005er Film gesagt.
      "Rosco, ich habe drei Tapferkeitsmedaillen in zwei Kriegen erhalten, aber ich bekomme Todesangst wenn du selbstgefällig wirst!"
      - Jefferson Davis "Boss" Hogg (I,1) -
      das sind genau solche sachen,die mich aufregen....eben weil man merkt,dass die "Macher" und oft auch die schauspieler von der eigentlichen serie keinen blassen schimmer haben und es sie offensichtlich auch nich interessiert X(
      Ich wollte eigentlich meine Begeisterung über den Film zum Ausdruck bringen. nachdem ich aber eure Meinung gelesen habe, wurde sie etwas gedämpft.

      Klar stimmt einiges, aber man muß immer bedenken nichts wird an die Orginalserie rankommen. Man kann es da auch wohl keinem recht amchen oder? ;)

      Gegenüber dem 2005 Film hat mir der " neue " gute gefallen. Habe oft geschmunzelt und Boss war gut getroffen.

      Einige Dinge waren wirklich zu modern, wie Handy z.b.
      Lulu hat mir auch nicht gefallen. Sie war ja immer eine nette, aber das war extrem übertrieben.

      Den Kauf bereue ich nicht, er gehört in die Sammlung. bestimmt schaue ich ihn auch hin und wieder mal an.
      Was Filme oder Serien betrifft bin ich schon anspruchsvoll. Wie manche jeden Mist anschauen, ist überhaupt nicht meine Ding.
      Da gibt es schlimmeres als diesen Film.
      Deshalb meine Meinung er gehört zwar nicht zu den besten aber gut bis befiedigend würde ich schon einstufen.



      Was mich noch stört, es gibt keinen Soundtrack zum Film!!! Der 2005 hat einen weil er auch im Kino war. X(
      Also ich habe den 2007er Film gesehen und muss sagen er ist meiner Meinung nach um einiges besser als der 2005er Film. Klar passt vieles nicht zu dem was in der Serie gesagt wird. Ich denke das liegt daran das die Macher evtl. die Vorgeschichte passend zum 2005er Film und nicht zur serie gemacht haben. Was eigentlich total bescheuert ist. Aber ich muss sagen die Charaktere sind im 2007er Film auf jeden Fall besser gelungen als im 2005er.

      z.B. Rosco ist nicht mehr der so bösartige den wir aus dem 2005er Film kennen. Sondern er ist näher an das Original herangerutscht. Ein bisschen paddelig und auch irgendwie nett.

      Jesse ist einigermassen wieder der den wir kennen. Nehmen wir z.B. den 2005er Film: Warum hat der da eigentlich so viele Witze erzählt???? Und er war viel zu obszön für Onkel Jesse.

      Zu Daisy muss ich sagen, dass sie gut gelungen ist. Ausserdem hat sie jetzt wieder brünettes Haar.

      Boss Hogg ist auf jeden Fall besser als Burt Reynolds vor allem weil er schon etwas mehr die Figur hat wie Boss Hogg.

      Und was Bo und Luke angeht. Die beiden sind meiner Meinung nach ein guter Ersatz für John Schneider und Tom Wopat. Im Vergleich zu Johnny Knoxville und Sean William Scott. Natürlich kommt niemand an das Original heran.

      So das wars von meiner Seite. Im großen und ganzen finde ich den Film geil. Schulnote: 2
      Ich hab mir grad den 2007er Film angesehen und ich kann nur sagen... Gott wie schlecht!!! Wollte eigentlich schon nach ner halben Stunde abschalten und hab ihn mir dann doch bis zum Schluss angeschaut...

      Von Bo und Luke war einer hohler als der andere, Daisy war noch ganz okay... Onkel Jesse hat wie im 2005er Film absolut nichts mehr von Moral und Anstand. Boss hat mir zwar auch nicht gefallen, war aber noch eine der besten Charaktere, Rosco war zwar nicht mehr ganz so unsympathisch wie im 2005er Film aber nach wie vor kein bisschen witzig. Alles in allem weiß ich nicht welchen von den beiden Filmen ich schlechter find.

      Das einzig gute an diesem Film fand ich natürlich den General und Flashilein als kleinen süßen Welpen... :D