Abschussbefehl für entführte Flugzeuge

      Abschussbefehl für entführte Flugzeuge

      Wie denkt Ihr darüber, dass Herr Jung notfalls den Befehl geben will ein entführtes Passagierflugzeug abschießen zu lassen?

      Meine eigene Meinung reiche ich morgen nach, ich bin momentan zu müde um noch einen qualitativ meinen Anforderungen entsprechenden Beitrag zu verfassen. Außerdemhalte ich es für (besonders beim Thema Politik) für sinnvoll Thematik/Fragestellung und persönliche Meinung deutlich voneinander abzugrenzen.
      "Rosco, ich habe drei Tapferkeitsmedaillen in zwei Kriegen erhalten, aber ich bekomme Todesangst wenn du selbstgefällig wirst!"
      - Jefferson Davis "Boss" Hogg (I,1) -
      Das ist ein sehr verzwicktes Thema, wir haben genau dieses Thema auch erst vor kurzem im Unterricht (Staatsrecht) diskutiert. Einerseits die Passagiere sterben sowieso beim Aufprall wenns hart auf hart kommt... andererseits "Jeder hat das Recht auf Leben", und man kann nicht das Leben von "ein paar Insassen" mit dem Leben von anderen "aufrechnen"...

      Also ich kann nur sagen, ich wollte diese Entscheidung nicht treffen müssen...
      Ich würde sagen dass es bei dem Thema schwer ist zu sagen, joah, mach mal, oder eher nicht.
      Fakt ist ja, wie Dixie schon sagte: Wenn es Hart auf Hart kommt, sterben die Innensassen so oder so!
      Es wäre aber auch zum Schutz vor anderen gut wenn man sie Schießen würde weil ich denke dass dadurch verhindert werden kann, dass eventuell mehr Opfer als so schon sterben müssen. Es wären beim am 11. September auch viel weniger Menschen gestorben wenn sie wenigstens 1 Flugzeug schon abgeschossen hätten.
      Andererseits sag ich mir, es wäre einfach ein zu großes Risiko, weil man eh meistens nicht weiß was die Entführer vorhaben. Es gab auch schon Flugzeug Entführungen wo den Leuten nichts passiert ist.
      In Deutschland sehe ich auch ein Problem, daß unser Land verhältnismäßig dicht besiedelt ist und man nur recht schwer vorhersagen kann, wo ein abgeschossener Flieger runterkommt. Man stelle sich das Szenario mal im Ruhrpott vor, wo eine Großstadt an die nächste grenzt.
      A few years ago the USA had Bill Clinton, Johnny Cash, Bob Hope.
      Now they have George W. Bush, no cash, no hope.

      Mir ist das hier alles zu doof, ich guck jetzt Pokémon.
      also ich sehe ja ein,dass sowas irgendwie verhindert werden muss wie damals in new york....aber ich finde schon,dass usa und deutschland doch schon 2 sehr verschiedene sachen sind....und deutschland nervt mich allmählich mit diesem ewigen "nachgemache"...WENN,dann sollten sie meiner meinung nach bei solchen sachen wie der gefängnisstrafe anfangen....ich mein hallo....wie können kinderschänder nach 5jahren wieder lustig draußen rumrennen und an spielplätzen lauern???wenn solche "kleinen" sachen geklärt sind,kann man sich auch um diese "was wäre wenn"-dinge kümmern,aber zuerst sollten wir mal sehen,dass die sachen die TATSÄCHLICH täglich passieren geregelt werden...
      Ich stimme in dem Punkt, dass die Menschen in dem Flugzeug ohnehin totgeweiht sind, nicht zu. Nur weil eine Maschien entführt wird, bedeutet das noch lange nicht, dass sie auch als Waffe eingesetzt wird. Bis auf 9/11 ist mir keine Flugzeugentführung in den letzten Jahrzehnten bekannt, in der so etwas passierte. Meistens ändern die Entführer den Kurs und landen irgendwo um Lösegeld zu verlangen.
      Da könntest du auch recht haben, ist wie gesagt echt eine schwierige Entscheidung... am 11.09.2001 wärs besser gewesen man hätte sie abgeschossen... klingt zwar hart, aber die Menschen im Flugzeug waren eh tot hinterher... aber natürlich kann man dies nicht verallgemeinern... Und genau deshalb hat das Bundesverfassungsgericht auch das Gesetz über Luftsicherheit (keine Ahnung wie das Gesetz genau hies) quasi die Generalvollmacht entführte Flugzeuge abzuschießen als verfassungswidrig erklärt... was nicht heißt, dass im Einzelfall nicht doch abgeschossen werden darf...
      Original von sahnekeks
      also ich sehe ja ein,dass sowas irgendwie verhindert werden muss wie damals in new york....aber ich finde schon,dass usa und deutschland doch schon 2 sehr verschiedene sachen sind....und deutschland nervt mich allmählich mit diesem ewigen "nachgemache"...WENN,dann sollten sie meiner meinung nach bei solchen sachen wie der gefängnisstrafe anfangen....ich mein hallo....wie können kinderschänder nach 5jahren wieder lustig draußen rumrennen und an spielplätzen lauern???wenn solche "kleinen" sachen geklärt sind,kann man sich auch um diese "was wäre wenn"-dinge kümmern,aber zuerst sollten wir mal sehen,dass die sachen die TATSÄCHLICH täglich passieren geregelt werden...


      So ist es!
      Wobei ich in solchen Fällen weniger für längere Haftstrafen, als viel mehr für Kastration bin.
      "Rosco, ich habe drei Tapferkeitsmedaillen in zwei Kriegen erhalten, aber ich bekomme Todesangst wenn du selbstgefällig wirst!"
      - Jefferson Davis "Boss" Hogg (I,1) -
      Es gibt ein schönes Lied von Tom Astor, das zielt auch in diese Richtung: "Sie reden schneller, als sie denken"
      "Rosco, ich habe drei Tapferkeitsmedaillen in zwei Kriegen erhalten, aber ich bekomme Todesangst wenn du selbstgefällig wirst!"
      - Jefferson Davis "Boss" Hogg (I,1) -
      Will ich lieber nicht wissen. Sonst rege ich mich nur darüber auf, dass die von unseren Steuern bezahlt werden.
      "Rosco, ich habe drei Tapferkeitsmedaillen in zwei Kriegen erhalten, aber ich bekomme Todesangst wenn du selbstgefällig wirst!"
      - Jefferson Davis "Boss" Hogg (I,1) -
      Original von Dixie81
      "Sie reden schneller als sie denken" ist gut, mir wärs ganz lieb, wenn sie überhaupt erstmal anfangen würden zu denken...


      Auch irgendwo wahr.
      "Rosco, ich habe drei Tapferkeitsmedaillen in zwei Kriegen erhalten, aber ich bekomme Todesangst wenn du selbstgefällig wirst!"
      - Jefferson Davis "Boss" Hogg (I,1) -
      Ist eine schwierige Frage, zu mal jetzt kann man immer sagen "ja sollen sie abschiessen", aber man denkt doch dann wiederum total anders, wenn man selber in dem entführten Flugzeug sitzt, dann hofft man ja auch nur noch das es gut aus geht, was meistens nicht der Fall ist, trotzdem gab es auch schon Flüge wo die Passagiere überlebt haben!
      Wie gesagt ich muss es zum Glück nicht entscheiden, aber im großen und ganzen bin ich dagegen.. zu mal darf man das Entführen nicht gleich mit New York vergleichen, es heißt ja nicht nur weil ein Flugzeug entführt wird, dass es in den nächst besten Skyliner reinfliegt
      Bauchgefühl?? Ist ja noch schlimmer...
      dann ist es ja quasi so wenn du morgens aufstehst "Ach mir ist heute mal danach, ein Flugzeug abzuschiessen" oO

      Nee, sowas darf in meinen Augen nicht aus den Bauch entschieden werden, immerhin handelt es sich da in dem Flugzeug um Menschen :)