Keine Infos zum zweiten Reunion-Film auf der Seite

      Keine Infos zum zweiten Reunion-Film auf der Seite

      Mir ist aufgefallen, dass auf der Hauptseite gar kein Eintrag zum zweiten Film "Hazzard in Hollywood" vorhanden ist.

      Liegt das daran, dass ihr keine Infos habt?

      Wenn das so ist, könnte ich euch eine Inhaltsangabe liefern.
      Hab zwar keine Daten des Dukes-Clubs mehr, aber da ich den Film für mein neues Homepageprojekt eh ansehen muss (oder eher gesagt will), könntet ihr die Inhaltsangabe dann ja mitverwenden.

      "Hochmut reitet zu Pferde aus und kommt zu Fuß zurück."
      Ulrich von Hutten

      Meine Westerngame-Community (mehr oder weniger...)
      Hi, das ist richtig.
      Uns fehlen die Infos, weilö wir den Film selber nicht haben und auch bi dato nirgends bekommen konnten.
      "Rosco, ich habe drei Tapferkeitsmedaillen in zwei Kriegen erhalten, aber ich bekomme Todesangst wenn du selbstgefällig wirst!"
      - Jefferson Davis "Boss" Hogg (I,1) -
      Hey, tolles Video.

      Bo hat immer noch das selbe resigniert-die-Augen-verdrehen drauf, wenn ihm eine Waffe entgegengehalten wird. Wie in der Serie. :)
      "Rosco, ich habe drei Tapferkeitsmedaillen in zwei Kriegen erhalten, aber ich bekomme Todesangst wenn du selbstgefällig wirst!"
      - Jefferson Davis "Boss" Hogg (I,1) -
      Original von sahnekeks
      hach,nich nur das...is dir der knackarsch aufgefallen?der hat sich auch nich verändert:D:D:D


      So Leid es mir tut, aber ich achte weniger auf Johns "Knackarsch", als viel mehr auf den von Cathy. Mir fällt wieder auf, dass sie vergleichsweise jung noch aussieht, jedenfalls nicht wie mittlerweile 50.
      "Rosco, ich habe drei Tapferkeitsmedaillen in zwei Kriegen erhalten, aber ich bekomme Todesangst wenn du selbstgefällig wirst!"
      - Jefferson Davis "Boss" Hogg (I,1) -
      Falls ich es schaffe, den Camaro Heute Abend auf Oahu in der Garage zu lassen, dürft ihr euch auf eine sehr ausführliche Beschreibung und vielleicht das eine oder andere Bild für die Gallery freuen.

      Die wird dann in etwa so lang:

      specialstar.sp.funpic.de/index…task=view&id=20&Itemid=35

      Vielleicht auch noch ein "wenig" länger. Schliesslich ist der Film ja doppelt so lang, wie eine Episode von Voyager...

      Edith, habe den kurzen Text gerade fertig. Ist aber nur die unverzierte Rohfassung.

      Habe heute keine Lust mehr, Bilder zu extrahieren.


      Es ist mal wieder Zeit für den Hazzard Hoe-Down.
      Bereits zum sechsten Mal treffen sich alle Bewohner von Hazzard County in der Stadt um bei einem grossen Fest Spenden für den Bau eines neuen Krankenhauses aufzutreiben.
      Natürlich ist auch dieses Jahr wieder Toby Keith anwesend, der den Leuten mit seinen Songs richtig einheizt.

      Aber es gibt natürlich nicht nur die Musik. Die Leute können sich an sehr vielen typisch südstaatlichen Wettbewerben erfreuen.

      Wie z.B. das Klapperschlangen wetteinsacken, wo Bo ein heisser Favourit ist. Dabei kommen natürlich lebende Klapperschlangen zum Einsatz...
      Oder auch den Axtwurfwettbewerb, wo Luke der Favourit ist, nachdem der letzte Champion einen kleineren Unfall hatte...
      Eine Axt werfen kann ja jeder Trottel. Spannend wird es, wenn man sie zuerst fangen muss und dann wirft...

      Cooter, Daisy und Cletus treten hingegen beim etwas ruhigeren Grillsossenwettkochen mit einem Rezept von Onkel Jesse an. Allerdings ist Cooter von der Sosse nicht ganz überzeugt, da sie nie so schmeckt, wie bei Onkel Jesse.

      Schliesslich tritt Boss Rosco auf die Bühne zu Toby umd das Spendenergebnis zu verkünden: 35.000 Dollar und 63 Cent. Es fehlen nun nur noch 3.465.000 Dollar
      Dabei bemerkt niemand den Mann im adretten Weissen Anzug, der lässig an einer Säule am Rande des Festplatzes steht.

      Noch während Boss das Ergebnis verliesst, wird er von einem älteren Herren unterbrochen. Es ist Ezra Buschmaster, der vor langen Jahren von Boss Hogg aus der Stadt gejagt wurde, weil er selbst für Boss zu Link war.
      Überraschenderweise macht dieser das Angebot, das Krankenhaus gleich zu bauen. Unter einer Bedingung. Die Bewohner von Hazzard sollen nur die läppische Summe von 500.000 Dollar in 10 Tagen sammeln, dann bekommt die Stadt den Rest von Ezra. Dafür möchte er aber auch, dass das Krankenhaus nach ihm benannt wird. Auf Roscos, sogar mal schlaue, Frage, wo Ezra das Geld hernehmen will, hält dieser ihm ein Dokument unter die Nase, welches besagt, dass Ezra 100.000.000 Dollar schwer ist.

      Nachdem Daisy die Frage gestellt hat, wo man so schnell so viel Geld herbekommen soll, tritt plötlich der Weisse Mann vor. Er stellt sich als Billy Bascom vor. Als MUsicpromoter sei er auf der Suche nach musikalischen Schätzchen, die er in Hazzard gefunden hat: Mitschnitte der unzähligen Auftritte der besten Countrymusiker der Vereinigten Staaten.

      Während Bascom zum Podium eilt, versuchen Rosco und Ezra zu klären, auf wessen Mist der Typ gewachsen ist.

      Bascom gibt den Tipp, die ganzen Country-Mitschnitte in einem Studio in Hollywood neu zu mischen und ein Master herzustellen, was man dann in die Plattenläden bringen kann. Praktischerweise reichen die 35.000 Dollar, die bereits als Spendengelder gesammelt wurden, gerade so für diesen Job...

      Da Toby diese Idee nicht schlecht findet, will er alle Interpreten der Aufnahmen dazu bringen, bei der Grundsteinlegung zu spielen.



      Somit macht sich ein etwas ungewöhnlicher Convoi auf den Wag nach Hollywood:
      Vorne Bo, Daisy und Luke im General Lee
      Danach kommt Rosco mit seinem geliebten Camper.
      Den Abschluss bilden Cletus und Cooter im PickUp mit Daisys Crossbike hinten auf der Pritsche

      Rosco hat dabei die Hoheit über das Geld, die Bänder, 6 Gläser marinierte Scavanongs (Keine Ahnung, wie das geschieben wird...) und einen Sack mit Klapperschlangen. Eben halt eine Südstaaten-Alarmanlage.

      Weit kommen sie aber nicht, da es Roscos Camper zu Warm wird und der Kühler zu kochen anfängt.
      Während Rosco und Cletus erfolglos versuchen, am heissen Motor zu frickeln, machen die anderen eine Essenspause, wobei sie darüber disskutieren, warum Cooters Sosse nur auf Platz 2 gelandet ist. Cooter ist der Meinung, es lkeigt an der Zutat MS, die er nicht identifizieren kann. Er habe schon alles versucht: Morchelsud, Maulbeersaft, Mäusesperma... Haute aber alles nicht hin.

      Schliesslich gehts weiter. Vermutlich hat Cooter sich entschlossen, nach dem Essen Hand an Roscos Camper anzulegen.
      Es dauert allerdings nicht lange, bis der Camper wieder liegenbleibt. Diesmal allerdings, weil ein Reifen zerschossen wurde.

      Während Rosco noch mit Cletus noch über den Fahrstil diskutiert, zerlegt ein weiterer Schuss den Ersatzreifen des Campers, was alle veranlasst, nach ein paar weiteren Schüssen in Deckung zu gehen.

      Oben auf dem Berg sitzen Patch und sein etwas zurückgebliebener Kumpel. Patch freut sich, dass er die Gruppe ein wenig aufgehalten hat.
      Nachdem sie sicher sind, dass niemand mehr auf sie schiesst, wechseln sie den Reifen am Camper und machen sich weiter auf en Weg.
      Patch hingegen gibt einen Statusbericht an seinen Boss, dass die Freunde aus Hazzard sich nicht aufhalten lassen wollen.



      Drei Tage später ist die Strecke Hazzard-Hollywood endlich geschafft. Es geht vorbei an Luxusläden, Nobelkarossen und was sonst noch für Hollywood und LA steht direkt zum grossen Hollywood-Wahrzeichen, wo die Freunde es sich direkt am Fusse des Schildes gemütlich machen.

      Rosco ist ein wenig irritiert, dass ausser ihnen sonst niemand auf diesem wunderbaren Campinplatz ist.
      Alleine sind sie allerdings nicht. Patch ist ihnen Dicht auf en Fersen und lauert mit seinem Kumpel im Gebüsch. Und macht dn ersten Fehler, die Dukes zu unterschätzen...

      Er flitzt gleich zu dem Russen Igor, der aus der russischen Mafia rausgeflogen ist und mit allem handelt, was Profit verspricht. NAchdem Patch Igor erklärt hat, was ein Hillbilly ist, bestellt er bei Igor die besten Männer...

      Am nächsen Morgen ahnen die Dukes und ihre Freunde noch nichts vom aufkommenden Ärger und frühstücken fröhlich. Schliesslich taucht Enos auf, der mittlerweile wieder zum L.A.P.D. gewechselt ist. Er kriegt fast einen Schlag, als er sieht, das seiune Freunde da campen und auch schon ein paar Kaninchen gefangen haben.
      Sie können ihn aber schliesslich mit lecker Frühstück und seinen geliebten Scavanongs beschwichtigen. Schliesslich fährt er mit Daisy und Cooter zur Bürgermeisterin, um eine Ausnahmegenehmigung für das campen im Park zu bekommen.

      Die anderen wollen auf Bascom warten, um mit seiner Hilfe einen Plattenvetragh auszuhandeln.
      Dieser ist allerdings so auf den schnellen Profit fixiert, dass er einem seiner Gläubiger direkt in die Arme läuft: Igor...

      Um sein Leben zu retten, will er Igor nun an dem Geschäft teilhaben lassen, muss es ihm dann aber ganz überlassen.

      Enos und seine Mitfahrer haben auch ein kleineres Problem. Ein Überfall, in den ein alter Bekannter von Enos verstrickt ist. Dort erfährt Daisy auch das erste Mal, was für ein Frauenheld der schüchterne Enos plötzlich geworden ist...

      Während die im Camp verliebenen zu Mittag Essen, klauen Patch und sein Kumpel den Camper.
      Während die Dukes sofort im Wagen sitzen und die Verfolgung aufnehmen, endet bei Cletus der Versuch, sich elegant über die Motorhaube zu wuchten auf der anderen Seite des Wagens mit dem Kopf voran auf dem harten Boden der Tatsachen.

      Eine heisse Verfolgungsjagd durch die Hollywood Hills beginnt, wobei Rosco und Cletus gleich abgehängt werden.
      Die Jungs verfolgen den Camper bis in ein Latino-Viertel. Dort stehen sie dann vor der Entscheidung, einem Mann zu helfen, der von einer Gruppe attackiert wird, oder den Camper weiter zu jagen.
      Wie die Jungs nun mal sind, halten sie sofort an, und mischen die Angreifer ein wenig auf, bis diese flüchten.

      Gerade als die Angreifer geflüchtet sind, hüpfen ein paar Lowrider um die Ecke. Und für die Insassen des Wagen sieht es so aus, als seien die Duke Boys die Täter.
      Der Spruch, "Gute Taten bleiben nie ungestraft", stammt wohl aus L.A...

      Der Bruder des zusammengeschlagenen ist sichtlich erstaunt, dass Weisse anhalten, um einem Latino zu helfen. Nachdem die Lage geklärt ist, gahts natürlich ans obligatorische Fahrzeugevergleichen...

      Von einer Demonstration der Lowrider-Technik sind die Jungs nicht sehr beeindruckt und laden Cypriano, den Anführer der Gruppe ein, mal ne Runde Beifahrer im General zu sein. Das Einsteigen klappt nach einem Fehlversuch jedenfalls ganz gut. Nur auf den Sprung war der gute wohl nicht gefasst...

      Während die Jungs eine Einladung zur Blockparty bekommen, suchen Rosco und Cletus verzweifelt nach dem Camper. UNd wenn sie ein wenig Intelligenz zeigen würden, wäre ihre Suche sogar erfolgreich...

      Zwischendurch hat auch Enos endlich das Rathaus erreicht, wo die Bürgermeisterin nur zu gerne die Ausnahmegenehmigung erteilt...


      Abends auf der Party ist die Stimmung nett. Die meisten hören der schönen Sängerin Gabriela zu, Die Jungs hängen mit ihren neuen Freunden an den Autos und beratschlagen, was man hier und da verbessern könnte. Bo wirft allerdings einen Blick zu viel auf die Sängerin. Und er scheint ihr auch zu gefallen, da sie auf ihn zukommt und umtanzt...

      Mittlerweile ist der Camper wieder aufgetaucht. In der Werkstatt von Tio Paco, wo hauptsächlich Autos in handliche Ersatzteile zerlegt werden.
      Die Jungs kommen auch tatsächlich zu spät. Von dem Camper ist nur noch die Seitenbemalung übriggeblieben und ziert nun die Werkstatt.
      Aber immerhin haben die Jungs ihre "Alarmanlage" wiederbekommen, aber Geld und Bänder sind weiterhin in Patchs Besitz.




      "Hochmut reitet zu Pferde aus und kommt zu Fuß zurück."
      Ulrich von Hutten

      Meine Westerngame-Community (mehr oder weniger...)

      Post was edited 1 time, last by “Jläbbischer” ().

      Hier gehts weiter:




      Am nächsten Morgen unternimmt Bascom einen weiteren Versuch, zu flüchten und wird abermals von Igor abgefangen. Da Bascom die Bänder nicht hat, beschliesst Igor, direkt zu den Hillbillys rauszufahren. Sie wollen die Tonbänder mit Waffengewalt an sich reisen, was von Patch irritiert beobachtet wird.

      Mit einem Trick stiften die Jungs genug Chaos, damit alle in den Wald flüchten können. Dort locken sie die Russen in die Fallen, die sie am Tag zuvor ausgelegt hatten.
      Schliesslich erreichen sie den General und flüchten mit dem Tonband, von dem die Russen glauben, es wäre 500.000 Dollar Wert.
      Sie entkommen den Russen in der Stadt und lernen gleichzeitig eine der nettesten Waschstrassen der Stadt kennen...

      Auf dem Weg zu Gabriella und ihrem Bruder bekommen die Jungs ein anderes Problem. Die Kardanwelle ist beschädigt worden. Nun müssen sie auch dafür einen Ersatz finden, bevor dadurch noch mehr kaputtgeht.

      Und Patch? Der hängt immer noch am Camp rum und schaut zu, wie die Freunde das Camp wieder aufräumen.
      Rosco und Daisy wollen schauen, dass sie ein wenig Geld zusammenbekommen. Rosco versucht es mit der Bank, Daisy will erstmal ihr Motorrad verkaufen.

      Rosco gerät in der Stadt natürlich Prompt an die falsche Person.

      Bei Tio Paco kommen die Jungs langsam auf die richgtige Spur, da im gestohlenen Camper Tankquitunngen lagen, die nicht von Rosco stammen, abert auf der selben Route lagen, die auch die Freunde gefahren sind.

      Patch bekommt derweil ganz eigene Probleme mit einer freundlichen Mechanikerin namens Deacon, die er ausgetrickst hatte. Um sich rauszureden, schiebt er den schwarzen Peter auf die Dukes.
      Sofot fährt sie zu Tio Paco, um den General einzukassieren.
      Mittlerweile hat auch Rosco Erfolg. Er hat den Automaten so belastet, dass dieser zerstört wird. Sein "Helfer" bringt ihn schlisslich zu einer freundlichen Asiatin, die gerne Geld verleiht.

      Die Jungs kommen gerade rechtzeitig, um Deacon zu warnen, die Klapperschlangen zu entfernen, bevor sie das AUto abschleppt.

      Währen Deacon es bereut, ne Menge Geld für Rottweile ausgegeben zu haben, bekommt Rosco seine 20 Riesen und eine Warnung, das Geld ja zurückzuzahlen.

      Kaum aus dem Lokal der Asiatin raus, nehmen Patch und sein Kumpel Rosco das Geld wieder ab.
      Sofort kehren die beiden in das Lokal zurück, wo ihnen die Lady noch mal erklärt, dass sie in Drei Tagen das Geld samt Zinsen haben will.

      Die Jungs bekommen bei Deacon auf Pump eine neue Kardanwelle, die si sofort in den General verbauen. Während der arbeiten sinnieren die Jungs über die Frauen und warum man die richtige nicht gehen lassen sollte. Luke erzählt dann von seiner Zeit in Montana bei der Feuerspringerausbildung. Dort hatte er Anita Blackwell kennengelernt und sich in sie verliebt. ABer er hatte sie nach Nashville geschickt, damit sie ihre Karriere nicht wegen ihm aufgab. Da hatte er sie das letzte mal gesehen...

      Daisy, die ihr Motorrad verkaufen wollte, platzt unversehens mitten in eine Filmproduktion und bietet sich an, als Stuntgirl einzuspringen.
      Leider vergisst der Stuntkoordinator, Daisy mitzuteilen, dass die Stuntleute sich bei Kämpfen fast nie berühren...

      Freddie, Roscos neuer Helfer hat Rosco mittlerweile ins Camp gebracht, wo dieser gleich seine Sachen packen und nach Hause trampen will.
      Cooter ruft natürlich gleich die Jungs an, die schnell zum Lager zurückfahren. Dabei kamen Bo und Gabriella sich gerade so nah...

      Gerade als die Jungs versuchen, Rosco festzuhalten, taucht überraschen Anita Blackwell auf, um Luke zu besuchen. Sie ist gekommen, um mit Luke einen langen Spaziergang zu machen, der bis in die Abendstunden geht.


      In der Nacht erfährt Igor endlich, wer seine Tonbänder geklaut hat. Patch bietet sie ihm zum Verkauf an.
      Noch in der selben Nacht taucht Enos im Camp auf und klärt die Freunde auf, dass Bascom nicht ganz koscher ist. Luke beschliesst, Bascom mal mit Enos zu besuchen...
      Dieser versucht auch gerade mal wieder zu flüchten. Aber an der Tür trifft er bereits auf Enos und Luke, die ihn in die Zange nehmen.
      Zum Abschied hängen sie den Betrüger am Kleiderhaken auf.
      Unterdessen überrascht Gabriela Bo, indem sie plötzlich anfängt, einen Merle Haggard-Song zu singen.

      Kurz darauf werden sie von Cooter gerufen, dass Bo zu einem Tanzclub namen Bloody Bucket fahren sooll, "weil heute Samstag ist".
      Dort sind jeden Samstag Volkstanz-Wettbewerbe, an denen Igor mit Begeisterung Teilnimmt.
      Im Club soll auch die Übergabe der Bänder erfolgen.

      Da Igor die Bänder erst prüfen lassen will, fahren die Verbrecher zu einem lagerhaus von Igor, wohin die Freunde ihnen folgen.
      Leider taucht da auch die Asiatin im Camp auf und Enos muss dorthin fahren, um Roscos Weichteile zu retten. Auf dem Weg dorthin hat er allerdings eine kleine Panne. Ihm geht der Sprit aus...

      Da die Jungs keine Verstärkung rufen können gehen sie alleine ins Lagerhaus, wobei Gabriela im General Lee bleibt.

      Im inneren können sie sich an Patch und seinen Kumpel anschleichen, müssen dann aber feststellen, dass sie in die Falle gatppt waren. Igors Männer haben sie bereits erwartet.


      Als am nächsten Morgen Igor auftaucht, die Jungs aber noch nicht zurück sind, beschliesst Gabriela, Hilfe zu holen.

      Am nächsten Morgen findet sich auch Rosco in einer schlechten Lage wieder. Er wurde an einen Baum gefesselt und die freundliche Asiatin möchte ihm am liebsten ordentlich einheizen.
      Als sie gerade anfangen will, kommt Enos, der endlich tanken konnte und dank seines Charmes wird der Finanzhai zum Wohltäter.

      Bei Igor sieht es für die Jungs nicht gut aus. Aber gerade, als die beiden erschossen werden sollen, fängt das Gebäude an zu beben und die Jungs nutzen das Chaos zur Flucht.
      Die Flucht muss alerdings zu Fuss ablaufen, da Gabriela gerade mit dem General auf der Such nach Hilfe ist.
      Sie erreicht als erstes Daisy, die auf dem Weg zum Treffpunkt gleich noch eine Gewehr-Rquisite mitnimmt, was den Filmleuten natürlich gar nicht gefällt.

      Patch bekoomt einen Anruf vom Boss, der sich als niemand geringeres als Ezra Bushmaster herausstellt, der er gerade die Jungs verfolgt, beendet er den ANruf schnell.

      Die Jungs machen den Fehler, in eine Sackgasse zu laufen, wo sie von Patch und Igors Leuten gestellt werden. Aber bevor sie etwas machen können tritt Daisy mit ihrem neuen Spielzeug in Aktion.


      Bei der anschliessenden Flucht im General Lee werden die Freund von Gabrielas Bruder und seinen Kumpel unterstützt, die eine Menge Knautschlack produzieren. Deacon erledigt dann naoch den Rest. Schliesslich hängt nur noch Patch am General, als sie mitten in ein Filmnstudio reinbrausen und vom Western bis zum Kriegsfilm alles zerlegen.
      Und mit jeder Szene, die sie ruinieren, folgen eihnen mehr Darsteller und Crewmitglieder. Schliesslich können sie in der Kriegsszene Patch abhängen, der etwas vom Weg abgekommen ist und sich gen Himmel gedreht hat.
      Aber keine Sorge. Eine Schwester des Emergency Room hat bereits "Medizin" parat...

      Auch wenn sie die Bänder am Ende nicht verkaufen konnten, haben sie immerhin eine Belohnung der Musikindustrie, da sie einen Raubkopiererring auffliegen liessen.

      Später in Hazzard bei der Grundsteinlegung der Klinik nehmen sie sich Ezra zur Brust, der das alles nur aus Rache für seinen Rausschmiss aus der Stadt gemacht hatte.
      Sein neuester Plan ist, sich als Boss und Sheriff von Hazzard County wählen zu lassen...

      Enos und Deacon sind auch in Hazzard und Cooter entdeckt endlich das Geheimnis von MS: Enos Leibspeise Marinierte Scavanongs.

      Ach ja, Cooter bekommt ein Problem, als Deacon ihn mal genauer unter die Lupe nimmt...

      Bo ist der einzige, der Trübsal bläst. Er schafft es nicht, Gabriela zu erreichen, als plötzlich ein Buss voller Latinos um die Ecke biegt.

      Cypriano hat seine Schwester und die Kumpels einfach in den Bus gepackt und die Reise nach Hazzard angetreten.



      Am Abend spielt Toby Keith wie versprochen und als Höhepunkt gibt es eine spontane Jam-Session mit Anita Blackwell.


      Ein paar Zitate:

      Rosco: Die Dukes haben ein böses Karamell.
      Sharon: Du bist so ein Bauernschlauer, der immer nur so tut, als wenn er Stroh im Kopf hätte (Über Rosco gesagt)

      "Hochmut reitet zu Pferde aus und kommt zu Fuß zurück."
      Ulrich von Hutten

      Meine Westerngame-Community (mehr oder weniger...)